ButterflyHintergrundbild ist an der Bärgündele Alpe in Richtung Laufbacher Eck aufgenommen Butterfly
Bergwandern im Oberallgäu

 

Ich wünsche allen Bergwanderen schöne Touren u. eine gesunde Heimkehr !


Bilder
sind
anklickbar

klick
klick
klick
klick
klick
klick

Alle 47
Bilder in
der Galerie

Edelweiss

 

Schattwald - Zipfelsalpe - Hinterstein

Die Zipfelsalpe haben wir ja schon oft besucht, aber noch nicht von Schattwald aus. Unsere Tour startet in Hinterstein an der Bushaltestelle am Parkplatz Säge klick . Der Bus kommt auch von Hindelang nach Hinterstein planmäßig, aber er kommt nicht zurück. Die Abfahrtszeit nach Hindelang - Oberjoch - verzögert sich um eine gute halbe Stunde! Der Bus kommt endlich u. die Worte vom Busfahrer: "Der Bus kommt zwar später aber er kommt!" Nagut, der Bus in Hindelang ist nun Richtung Oberjoch auch weg und der nach Schattwald auch. Also eine Stunde gewartet, egal wir haben ja Urlaub. Endlich in Schattwald angekommen gehen wir erst in den Laden an der Straße. Dort gibt es sehr preisgünstig Zigaretten, die Stange 10 Euro billiger als in Deutschland! Also kommen 5 Stangen in den Rucksack für unseren Sohn die ich dann über die Grenze transportiere. Jetzt aber zur Wanderung, wir haben heute schon genug Zeit verplempert und laufen zur Wannenjochbahn klick . Dort an der Kasse stehen 2 Wonneproppen die auch nach oben wollen. Da sie schon Schwierigkeiten hatten auf den Sessellift aufzuspringen wurde die Anlage angehalten und dann ein gelbes Schild an den Lift geheftet. Damit weiß man an der Bergstation, Achtung anhalten ! Die Fahrt nach oben klick ist sehr schön und das gelbe Schild sehen wir auch. Oben hält die Bahn natürlich an, damit die 2 Wanderinnen auch sicher die aussteigen können. Wo sie aber hin wollen wissen wir noch nicht. Wir wollen auf jeden Fall zur Zipfelsalpe klick . Vor uns versuchen die 2 Wonneproppen klick auch diesen Weg zu nehmen. Auch hier hatten schon Schwierigkeiten die ersten Stufen zu nehmen. Ob sie nun wirklich aufsteigen wolten oder nur mal einen Versuchen machen weiß ich nicht. Wir überholen sie jedenfalls auf dem steilen Weg. Es geht wirklich recht munter bergauf klick mit einigen hohen Tritten. Das hätten die 2 Frauen nicht geschafft. Auch wir sind etwas gefordert die knapp 200 Höhenmeter zu wandern. Aber auch das schaffen wir und es wird wieder flacher klick . Latschenkiefern säumen den Bergweg und wir werden mit einer schönen Aussicht zum Bschieißer klick u. ins Tannheimer Tal klickbelohnt. Jetzt sind wir auch am höchsten Punkt unsere Wanderung angelangt klick . Ab hier geht es nur noch bergab. Ein schöner Bergweg durch satte Wiesen klick liegt nun vor uns. Im Hintergrund kann man sogar das Nebelhorn entdecken. Zeit sich mal ins Gras zu setzen und einfach nur genießen klick und sehen den Bschießer, Ponten u. Rohnenspitze. Es dauert auch nicht lange und wir kommen ins Grenzgebiet A / D klick . Die 5 Stangen Zigaretten sind gleich auf deutschem Boden klick u. betreten schon die Wiesen von der Zipfelsalpe klick . Allgäuer Wegweiser klick begrüßen uns und nach ein paar Minuten kommt die Zipfelsalpe klick ins Blickfeld. Die Alpe ist klick auch gut besucht, aber es sind noch 2 Tische frei. Also Rucksack ab, Stöcke an die Bank stellen und schauen was es so zu essen gibt. Auf jeden Fall wieder ein leckers Käsebrot und ein Radler wird geholt. Dabei fallen mir 2 junge hübsche Mädchen auf, so schön wie die Landschaft! Sie werden vom Pächter herzlichst begrüßt u. sind bestimmt die Enkelkinder ....oder so . egal! Nach einer guten halben Stunde verlassen wir die Alpe wieder Richtung Hinterstein klick . So sieht der Weg aus der Ferne aus klick aber erst geht nun locker bergab klick . Auf schmalem Pfad klick kommen wir später in den Wald klick . Durch Buschwerk klick windet sich jetzt der Weg über Wurzeln und Steine klick . In Serpendinen klick geht es dann auf schmalem Weg klick klick über einige Hindernisse talwärts. Das Gebüsch und die Bäume versperren uns die Sicht in die Tiefe. Das kann von Vorteil sein denn der Hang ist sehr steil. Es gibt auch auch Stellen wo man tief ins Tal klick blicken kann. Wir sehen hier das Imberger Horn, das Retterschwanger Tal und den Ortseingang von Hinterstein sehr gut. An dieser Stelle ist auch eine Bank auf der wir uns kurz ausruhen, die einzigste auf diesem Abstieg. Ich habe das Bild mal vergrößert klick , in der Mitte ist unsere FeWo am Riedbrand und die Straße Am Anger. Dahinter sehen wir den Parkplatz Säge ganz gut. Genug gesehen machen wir uns weiter bergab klick . Man hört schon die Zipfelsfälle rauschen, dort klick sind gerade Bauarbeiten an der Brücke im Gange. Also steigen wir weiter bergab klick . Der Weg führt hier immer wieder an den Zipfelfällen vorbei klick . Danach wird das Gelände schon etwas flacher klick und es dauert auch nicht lange bis wir wieder in Hinterstein sind klick . Bis zu unserer FeWo dauert es noch ca. 15 min. Unterwegs kommen wir an der Bäckerei Weber vorbei und kaufen uns dort was schönes zum Kaffee. Auf dem Balkon unserer FeWo lassen wir den Tag bei schönem Wetter mit lecker Erdbeertorte und frischem Kaffee ausklingen.

....übrigens haben wir die 2 Wonneproppen nicht wieder entdeckt... zwinker

Fazit

Eine sehr schöne Wanderung von Tirol nach Bayern.
Wunderschöne Bergwege und tolles Panorama.
Einkehr auf der Zipfels Alpe.
Verlangt Ausdauer, trocknenes Wetter und festes Schuhwerk.
Höhenunterschied total 1200m, bergauf ca. 200 m.
Dauer ca. 5 Stunden

 

Druckversion | Luftbild der Wanderung

Für Anregungen, Kritik, Fehler oder Lob bitte ich um Kontakt
oder im Forum posten.

 


Wer Fheler fnidet draf sie bhealten !
Meine Webseite verwendet keine Cookies und ist ohne lästigen Werbemüll !

Blume

 
Gastronomie in Hinterstein | Forum | Impressum | Harz | MBN Xmas | Videoclips | FFW Langula | DF | x |
Letztes Update: 22.04.2017 18:46
Meine Homepage ist gehostet bei Webspace preiswert! - Alfahosting.de | © Schuwi-Media.de